Grüne: Verkehrsberuhigung an der Neckarstraße umsetzen

Die Grünen im Ludwigsburger Gemeinderat setzen sich für eine Verkehrsberuhigung im oberen Teil der Neckarstraße ein. Hierzu haben sie aktuell einen Antrag gestellt, der in einer der nächsten Bauausschusssitzungen behandelt werden soll. „Wenn die Geschwindigkeit auf der Neckarstraße entlang des Schlösslesfelds verringert wird, profitieren viele. Die Lärmbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner geht zurück. Der Verkehr wird sicherer nicht nur für den Schulweg und Radfahrerinnen und Radfahrer können die Verbindung nach Hoheneck und Neckarweihingen besser nutzen.“ stellt Stadtrat Markus Gericke fest. Zuletzt hatte es im Bereich des Friedhofs an der Neckarstraße vermehrt Verkehrsunfälle gegeben.


Anwohnerinnen und Anwohner der Neckarstraße hatten sich an die Mitglieder des Gemeinderates gewandt und Verbesserungen gefordert. Durch die Parkraumkonzeption in der Oststadt hätten sich Veränderungen im Bereich der Neckarstraße und im angrenzenden Schlösslesfeld ergeben. Die Grünen reagieren mit ihrem Antrag hierauf. Stadträtin Elfriede Steinwand erklärt: „Die Beethovenstraße ist eine attraktive Verbindung für Radfahrerinnen und Radfahrer aus dem nördlichen Teil von Oßweil und aus dem Schlösslesfeld Richtung Innenstadt. Wir wollen, dass dies so bleibt. Im Bauausschuss müssen vernünftige Lösungen für das Parken in den Straßenzügen gefunden werden.“


Die Grünen erwarten, dass nach den ersten Erfahrungen mit der Parkraumkonzeption in der Oststadt auch in anderen angrenzenden Bereichen Veränderungen notwendig werden, beispielsweise rund um den Berliner Platz. Dies sollte aus ihrer Sicht dann – mit zeitlichem Abstand – in einer weiteren Sitzung des Bauausschusses beraten werden.