Antrag Parkplätze Myliusstraße

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellt den folgenden Antrag:

 

Die Kurzzeitparkplätze in der Myliusstraße werden umgewandelt. Lieferzone und Behindertenparkplätze bleiben erhalten und werden bei nachgewiesenem Bedarf sogar erweitert.

Es soll eine kostengünstige, schnelle Umgestaltung mit einfachen Mitteln erfolgen.

 

Begründung:

Der zunehmende Verkehr in der Ludwigsburger Innenstadt wird als große Belastung empfunden. Dies wird durch die Untersuchung der GMA bestätigt. Gleichzeitig wird Unpünktlichkeit des ÖPNV beklagt und eine hohe Anzahl an Fußgängern dokumentiert. 52,5% der Ludwigsburger kommen zu Fuß in die Innenstadt, aber auch Radfahrer, ÖPNV Nutzer und Autofahrer sind nach Verlassen des Fahrzeugs zu Fuß unterwegs und leiden unter dem Verkehr. Die Straßenrandparkplätze in der Myliusstraße sorgen nicht nur für Parksuchverkehr. Häufig wird auf ihnen schlecht geparkt, dies führt dann dazu, dass zwei sich begegnende Busse nicht einfach aneinander vorbeifahren können. Es kommt zu Wartezeiten. Auch die Ein- und Ausparkvorgänge zwingen die Busse zum Warten. Diese Verzögerungen sind vor allem dann fatal, wenn Anschlüsse zur S-Bahn nicht erreicht werden.

 

Das Chaos in der Myliusstraße wurde bereits im BTU in einem Film vorgestellt. Erst wenn kein einziger öffentlicher Parkplatz mehr in der Myliusstraße vorhanden ist, wird der Parksuchverkehr und die Behinderung des ÖPNV in dieser Straße aufhören.

 

Frei werdende Flächen werden dringend benötigt. Bei Bedarf für eine weitere Lieferzone, damit Lieferfahrzeuge nicht ständig in zweiter Reihe parken oder zum kurzen Halten, wenn Patienten zum Arzt gebracht werden. Behindertenparkplätze und Fahrradabstellplätze könnten erweitert werden, insektenfreundliche und ansprechende Begrünung sorgen für einen freundlicheren Empfang am oft kritisierten Bahnhof.

 

- Dr. Christine Knoß, eingereicht am: 11.02.2020